Dr. Richard Rau

Akademischer Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt Forschung – Psychologische Diagnostik


Biographie

Seit 2022: Postdoc im DFG-Projekt „When and why do narcissistic individuals attain status in groups?” von Prof. Dr. Michael Grosz an der HMU Potsdam

2019 bis 2022: Postdoc an den Lehrstühlen für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (Prof. Dr. Mitja Back) und Statistik und Methoden (Prof. Dr. Nestler) der Universität Münster

2019: Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Münster

2016 bis 2019: Doktorand am Lehrstuhl für Psychologische Methodenlehre an der Universität Leipzig unter der Betreuung von Prof. Dr. Steffen Nestler und Prof. Dr. Michael Dufner

2013 bis 2016: M.Sc. Studium Psychologie an der Universität Leipzig

2009 bis 2012: B.Sc. Studium Psychologie an der Universität Freiburg  


Lehrtätigkeit

Bereits als Student hat Richard Rau in Freiburg und Leipzig Tutorien zu Statistik I & II und zum Wissenschaftlichen Schreiben gegeben. Mit Beginn seiner Promotion hat er regelmäßig Seminare und Workshops zur Umsetzung statistischer Verfahren mit SPSS und R auf Bachelor- und Masterniveau gehalten. Darüber hinaus hat er an der Universität Münster Vorlesungen in Psychologischer Diagnostik auf Master-Niveau gehalten und Seminare zur zielgerichteten diagnostischen Gesprächsführung, zur Persönlichkeits- und Leistungsmessung und zu Persönlichkeit und interpersoneller Wahrnehmung bei Nullbekanntschaft geleitet. An der HMU liegt sein Lehrschwerpunkt ebenfalls im Bereich der Psychologischen Diagnostik.


Forschungsschwerpunkte

In seiner Forschung beschäftigt sich Richard Rau mit der Frage, wieso sich Personen darin unterscheiden, wie genau bzw. verzerrt sie die Persönlichkeitseigenschaften ihrer Mitmenschen einschätzen. Hierbei erforscht er sowohl diagnostische Fragen (Wie lässt sich messen, ob Personen eher das Gute oder eher das Schlechte in anderen Personen sehen?) als auch persönlichkeitspsychologische Fragen (Wodurch zeichnet sich eine Person mit guter Menschenkenntnis aus?).

Richard Rau ist der Open Science Bewegung verschrieben und veröffentlicht routinemäßig Forschungsdaten, Materialien und Auswertungsskripte zu seinen Studien, die er außerdem nach Möglichkeit präregistriert. Seine Arbeiten mit Kooperationspartner:innen aus dem In- und Ausland wurden in den renommiertesten Fachzeitschriften des Feldes veröffentlicht. In seiner Rolle als Mitglied des Editorial Boards des Journal of Personality and Social Psychology engagiert Richard Rau sich außerdem regelmäßig als Gutachter. Im Jahr 2018 erhielt Richard Rau den Best Poster Award der European Association for Personality Psychology und im Jahr 2021 den Preis für Digitale Diagnostik der Fachgruppe für Differentielle Psychologie und Psychologische Diagnostik der Deutschen Gesellschaft für Psychologie.

Im seinem derzeit umfangreichsten Forschungsprojekt haben Richard Rau und sein Team eine kostenlose App zum Testen der eigenen Menschenkenntnis entwickelt. Mehr dazu unter: https://whoknows.uni-muenster.de


Publikationen:

Google Scholar

Research Gate