Sie sind hier:

Studium Psychologie (Bachelor of Science)

Fakultät Gesundheit (Universitäres Studium)

Die Fakultät Gesundheit der HMU Health and Medical University Potsdam bietet den Bachelorstudiengang Psychologie/(polyvalent) mit dem universitären Abschluss Bachelor of Science an. Der Bachelorstudiengang Psychologie hat einen stark wissenschaftlich-methodischen Schwerpunkt.

Psychotherapeuten sollen künftig in einem Direktstudium mit anschließender Weiterbildung ausgebildet werden.

Das Ziel soll eine qualifizierte, patientenorientierte, bedarfsgerechte und flächendeckende psychotherapeutische Versorgung auf dem Stand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse sein. Des Weiteren soll der Zugang zum Beruf des Psychotherapeuten einheitlicher, gerechter und noch attraktiver werden, so steht es im neuen Gesetz.

Die HMU bietet einen dreijährigen polyvalenten Bachelorstudiengang Psychologie an, der die Anforderungen des neuen Gesetzes erfüllt. Gleichzeitig besteht aber nach dem Absolvieren des Bachelorstudiums die Möglichkeit, ein Masterstudium in einem anderen Anwendungsfeld als der Psychotherapie aufzunehmen, beispielsweise den Masterstudiengang Arbeits- und Organisationspsychologie an der HMU.

Die einzelnen Module des Studiengangs Psychologie (B.Sc.) (universitäres Studium) bieten ein breit gefächertes Angebot an theoretischen und praktischen Lehrinhalten. Damit werden berufliche Kompetenzen, spezifische Fachkenntnisse, übergreifende Managementgrundlagen und methodisch-wissenschaftliche Kompetenzen für die stark interdisziplinär orientierten Arbeitsfelder vermittelt.

  • Überblick
  • Studieninhalte
  • Module
  • Zulassung
  • Karriere

Überblick

Wissenschaftlich-methodischer Schwerpunkt
Durch einen wissenschaftlich-methodischen Schwerpunkt verfügen Absolventinnen und Absolventen über ein breites Spektrum an Methodenkenntnissen im Feld der Forschungsmethodik, der deskriptiven Statistik und Inferenzstatistik sowie spezifischen Anwendungsfeldern der psychologischen Diagnostik. Darüber hinaus sind Absolventen mit Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens und guter wissenschaftlicher Praxis vertraut und haben im Rahmen des empirisch-experimentellen Praktikums unter Beweis gestellt, dass sie wissenschaftliche Fragestellungen eigenständig bearbeiten können. 

Anwendungsorientierte Schwerpunkte
Neben Fachkenntnissen und einer fundierten Grundlagen- und Methodenausbildung vermittelt der Bachelorstudiengang Psychologie auch anwendungsorientierte Schwerpunkte: Dazu gehören die Bereiche Klinische Psychologie und Psychotherapie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Gesundheitspsychologie und Pädagogische Psychologie. Die Kombination der verschiedenen Gebiete gewährleistet, den wachsenden Anforderungen an Fachkräfte im Gesundheitsbereich gerecht zu werden.

Interdisziplinarität
Das Studium ist international ausgerichtet und integriert eine sowohl inter-/multidisziplinär ausgerichtete als auch mit den jeweiligen Praxisfeldern kooperierende Netzwerkstruktur. Dabei werden berufsübergreifende Handlungskompetenzen in studienübergreifenden Modulen wie Ethik in Gesundheit und Medizin sowie Medizinmanagement geschult. Dies entspricht dem interdisziplinären Ansatz der HMU.


Studium ohne NC
Das Studium an der HMU Health and Medical University Potsdam ist NC-frei. Dabei zählen Motivation, Leistung und Talent für uns mehr als der Notendurchschnitt auf dem Abschluss-Zeugnis.

Studieninhalte

Was erwartet Sie im Bachelorstudium Psychologie an der HMU Health and Medical University Potsdam?

Die einzelnen Module des Studiengangs Psychologie (B.Sc.) bieten ein breit gefächertes Angebot an theoretischen und praktischen Lehrinhalten. Damit werden berufliche Kompetenzen, spezifische Fachkenntnisse, übergreifende Managementgrundlagen und methodisch-wissenschaftliche Kompetenzen für die stark interdisziplinär orientierten Arbeitsfelder vermittelt.

Dabei ist der Bachelorstudiengang Psychologie in verschiedene Module gegliedert, die folgenden vier Kompetenzfeldern zugeordnet sind:

1. Grundlagen beruflicher Handlungskompetenz - Psychologische Grundlagen
In diesem Bereich beschäftigen sich die Studierenden intensiv mit dem gegenwärtigen Forschungsstand der empirischen Forschung zu allgemeinpsychischen Phänomenen, ihren biologischen Grundlagen, ihren Entwicklungsverläufen sowie zu sozialen und persönlichkeitsbezogenen Einflussfaktoren. Diese bilden wiederum eine Grundlage für die psychologische Diagnostik.

2. Wissenschaftliche, methodische und Management-Kompetenzen
Über die psychologischen Grundlagen hinaus werden spezifische Management- und wissenschaftlich-methodisch orientierte Kompetenzen vermittelt, um die kritische Auseinandersetzung mit psychologischen Fragestellungen zu fördern und die Wettbewerbsfähigkeit der Studierenden auf dem Arbeitsmarkt zu stärken. Hierzu gehören vor allem die Bereiche psychologische Methodenlehre, speziellen Problemlagen anwendungsorientierter Forschung sowie Grundprinzipien unternehmerischen bzw. managementbezogenen Handelns in Gesundheitsunternehmen. 

3. Erweiterte Fachkompetenzen/Anwendungsfelder

  • Klinische Psychologie und Psychotherapie: In diesem Anwendungsfeld ist der Studiengang so angelegt, dass künftige Absolventen mit einem zusätzlich erfolgreich abgeschlossenen Masterstudium Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie die Voraussetzung für eine psychotherapeutische Ausbildung in einem Richtlinienverfahren erfüllen. Diese wurden vom Deutschen Psychotherapeutentag auf der Grundlage eines gemeinsamen Kriterienkataloges der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) definiert und im Bachelorstudiengang Psychologie sowie im Masterstudiengang Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie integriert.
  • Arbeits- und Organisationspsychologie: Das Anwendungsfeld fokussiert auf die Arbeit in Unternehmen und Organisationen sowie das betriebliche Gesundheitsmanagement oder beratende Einrichtungen.
  • Wahlpflichtfach Gesundheitspsychologie: Mit diesem Modul stellt der Bachelorstudiengang Psychologie eine qualifizierte Ausbildung für gesundheitspolitisch zentrale Felder wie Prävention, Gesundheitsförderung, Gesundheitsökonomie und Evaluation zur Verfügung.
  • Wahlpflichtfach Pädagogische Psychologie: Hier qualifizieren Sie sich für Tätigkeiten im Bereich der Erziehungsberatung, bei der Evaluation von pädagogischen Programmen oder der pädagogisch-psychologischen Diagnostik und Intervention, beispielsweise im Schulpsychologischen Dienst.

4. Berufsübergeifende Handlungskompetenz 
Ein wesentlicher zusätzlicher modulübergreifender Schwerpunkt liegt darin, die Studierenden innerhalb der Module der Anwendungsfelder und im halbjährigen Praktikum in ihren persönlichen Kompetenzen zu stärken. Dazu gehört auch, dass Sie emotionalen Konfliktfeldern fachlich kompetent gerecht werden können. Dies bezieht sich sowohl auf Tätigkeitsfelder, in denen Sie direkt in Kontakt mit schwierigen Klienten kommen (z. B. Jugendhilfe, Suchtberatung, psychosomatische/psychiatrische Rehabilitationskliniken) als auch allgemein auf die in allen Tätigkeitsfeldern notwendige Teamfähigkeit. 


Berufsvorbereitende Studieneinheiten
Im dritten Semester lernen Studierende im Rahmen des empirisch-experimentellen Praktikum, das erworbene Grundlagenwissen in Kombination mit ihren methodischen Kenntnissen bezogen auf eine konkrete wissenschaftliche Fragestellung anzuwenden. Unter Supervision durch erfahrene Wissenschaftler wird diese Fragestellung selbstständig erarbeitet, umgesetzt, analysiert und interpretiert. Sie erhalten so einen intensiven Einblick in die Prozesse psychologischer Forschung. Diese Kenntnisse sind nicht nur Schlüsselkompetenzen für nahezu alle Berufsfelder der Psychologie, in denen mit empirischen Daten gearbeitet wird, sondern auch eine wesentliche Grundlage für einen weiterführenden Masterstudiengang im Bereich der Psychologie. 

Das fünfte Semester steht ganz im Zeichen der Praxis: So erhalten Sie im Rahmen eines Berufspraktikums die Möglichkeit, die in den vorangegangenen Semestern erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse in der beruflichen Praxis anzuwenden und zu reflektieren.

Module

Zulassung

Welche Voraussetzungen müssen Sie für das Bachelorstudium Psychologie an der HMU Health and Medical University Potsdam mitbringen?

Das Studium an der HMU Health and Medical University Potsdam ist NC-frei. Für uns zählen Leistung, Talent, Motivation und Disziplin mehr als der Notendurchschnitt auf dem Abschluss-Zeugnis.
Für die Aufnahme in unseren Bachelorstudiengang Psychologie müssen Sie folgende Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen mitbringen:

  • Berechtigung zum Studium gemäß § 9 BbgHG
  • ein mindestens einmonatiges Vorpraktikum in einer durch die Hochschule anerkannten Einrichtung des Sozial- und Gesundheitswesens gemäß Zulassungsordnung

Im Anschluss an Ihre Bewerbung überprüfen wir Ihre persönliche Motivation in einem individuellen Aufnahmegespräch. 

Karriere

Welche beruflichen Perspektiven bieten sich Ihnen nach dem Bachelorstudium Psychologie an der HMU Health and Medical University Potsdam?

Der Bachelorstudiengang Psychologie an der HMU bildet einen Querschnitt durch die Disziplinen Gesundheitspsychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie, Pädagogische Psychologie und Arbeits- und Organisationspsychologie. Damit haben Sie bereits nach dem Bachelorabschluss sehr gute Voraussetzungen, als Fachkraft in Bereichen der Prävention, der Gesundheitsversorgung psychisch beeinträchtigter bzw. psychisch kranker Menschen und/oder in arbeits- und organisationspsychologischen Feldern tätig zu werden. 

Darüber hinaus können Sie nach erfolgreich abgeschlossenem Bachelorstudium ein Masterstudium beginnen und Ihre Kompetenzen in spezifischen Bereichen weiter vertiefen.

Die HMU trägt dem sich weiterentwickelnden Arbeitsmarkt in diesen Bereichen Rechnung, indem sie mit einem stark ressourcenorientierten Konzept auf Veränderungen in der Gesellschaft und deren Anforderungen an eine professionelle Ausbildung für die Psychologie reagiert. Dies bedeutet, dass die Konzepte ständig auf die Aktualität hin überprüft und an weitere Veränderungen angepasst werden.

Während des Studiums können Sie selbst entscheiden, welche Richtung die für Sie passende ist. Wir unterstützen Sie gerne auf Ihrem Weg.

Schneller Überblick


Studienbeginn
01. Oktober (WS)


Studienform/-dauer
Vollzeit / 6 Semester


Studiengebühr
695 Euro / Monat


Einschreibegebühr
einmalig 100 Euro


Abschluss
Bachelor of Science


Einsatzgebiete
› Prävention
› Gesundheitsversorgung
› Arbeits- und
  Organisationspsychologie


Flyer Psychologie (B.Sc.)
PDF zum Download