Sie sind hier:

Prof. Dr. Björn Meder publiziert in der Fachzeitschrift Topics in Cognitive Science

Gemeinsam mit Kolleg:innen des Max Planck Instituts für Bildungsforschung und der Universität Göttingen hat Björn Meder untersucht, wie Kinder zwischen 4 und 14 Jahren verbale Unsicherheitsbegriffe (z.B. “häufig” oder “wahrscheinlich”) verstehen. Die Ergebnisse geben neue Aufschlüsss über die Entwicklungsverläufe im Verständnis solcher Begriffe und zeigen, wie man sie formal modellieren kann. 


Ihre Ansprechpartnerin