Datum: 23.09.2020
Sie sind hier:

Forschung an der HMU

Das Forschungsprofil der HMU

Die Herausforderungen im Gesundheitswesen fordern eine disziplinübergreifende Herangehensweise der beteiligten Akteure und die Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen. Das Profil der HMU ist daher geprägt von einem durchgängig interdisziplinären und interprofessionellen Anspruch in Lehre, Forschung und wissenschaftlicher Weiterbildung.

Unter dem Dach einer Interdisziplinären Gesundheitsforschung verstehen wir Forschung als die Zusammenarbeit von Gesundheitsökonomen, Psychologen, Juristen, Pädagogen, Medizinern, Sozialwissenschaftlern, Gesundheits- und Naturwissenschaftlern sowie weiterer angrenzender Disziplinen und einer damit möglichen integrativen Perspektive auf das Themenfeld Gesundheit und Medizin.

Das Forschungskonzept der HMU wird kontinuierlich in Forschungsgruppen weiterentwickelt und damit den aktuellen Entwicklungen angepasst.

Welche Rolle spielt Forschung für eine erfolgreiche Universität?

Forschung ist elementarer Bestandteil und Qualitätseigenschaft unserer Universität. Sie zeichnet sich durch hervorragende Wissenschaftler und Lehrende, interessante Forschungsthemen und nachhaltige Kooperationen sowie relevante Ergebnisse aus. Unter diesen Gesichtspunkten führt die HMU Forschungsprojekte im nationalen und internationalen Rahmen durch.

Bildung von Forschungsclustern

Die HMU ist eine Universität, die sich im Aufbau befindet. Um zukünftig eine große Bandbreite an Forschungsthemen und -aktivitäten zu bündeln, werden Forschungscluster gebildet. Diese Forschungsclusterstruktur dient als Grundlage für die strategische Berufungsplanung für die Studiengänge und den Aufbau weiterer Forschungscluster.

Erfahren Sie hier mehr zu den Forschungsclustern der HMU

Geplante Forschungsprojekte

Mehr zu den geplanten Forschungsprojekten der HMU erfahren Sie in Kürze hier.