Humanmedizin (Staatsexamen) studieren

an der HMU Health and Medical University -

in Potsdam oder Erfurt

  • NC-freies Studium
    Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als Ihr Notendurchschnitt auf dem Abschlusszeugnis
  • Anerkannter Abschluss
    Das Studium folgt allen Qualitätsanforderungen eines Studiums der Humanmedizin in Deutschland
  • Approbationskonform
    Das Studium schließt mit dem Staatsexamen ab und berechtigt zur Approbation
  • Starke Praxispartner
    Das Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam und das Helios Klinikum in Erfurt als renommierte Kooperationspartner im Studium

Überblick

Studienbeginn
01. April / 01. Oktober

Studienform / -dauer
Vollzeit: 12 Semester & 3 Monate

Abschluss
Staatsexamen

Studiengebühr
1.500 Euro / Monat im ersten und zweiten Studienabschnitt
300 Euro / Monat im Praktischen Jahr bis zum Abschluss der 3. Ärztlichen Prüfung

Einschreibegebühr
Einmalig 100 Euro

Bewerbungsgebühren
Pro Bewerbungsverfahren 500 Euro

Bewerbung
Schriftliche Bewerbung und persönliches Auswahlverfahren inkl. hochschulinternem Mediziner:innentest

Inhalte des Studiums

Unsere Partnerhochschule, die MSH Medical School Hamburg – University of Applied Sciences and Medical University, erhielt bereits im Jahr 2019 von der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke der Freien und Hansestadt Hamburg die staatliche Anerkennung zur Ausbildung von Ärzt:innen auf Universitätsniveau, nachdem der Deutsche Wissenschaftsrat das Konzept positiv akkreditiert hat. Auch unsere Partnerhochschule MSB Medical School Berlin hat 2020 durch die Berliner Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung die staatliche Anerkennung erhalten. Damit bieten wir an insgesamt drei Hochschulen den universitären Studiengang Humanmedizin zur Ausbildung des Medizinnachwuchses in Deutschland an.

Die ärztliche Ausbildung wird auf wissenschaftlicher Grundlage praxis- und patientenbezogen absolviert. Ziel ist eine fächerübergreifende Vermittlung grundlegender medizinischer und methodischer Kenntnisse, praktischer Fertigkeiten, psychischer Fähigkeiten sowie ethischer Aspekte der Medizin für ein bestmögliches eigenverantwortliches Handeln in Prävention, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation. Dabei werden aktuellste Aspekte aus Wissenschaft und Gesellschaft beachtet und die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen gefördert. Das Wohl der Patient:innen steht im Mittelpunkt allen Handelns.

Die Lehrveranstaltungen des ersten Studienabschnittes (zwei Jahre) finden am Wissenschafts- und Gesundheitscampus in Potsdam oder in Erfurt statt. Der zweite, klinische Studienabschnitt (drei Jahre) findet am Campus unseres Klinikpartners statt. Für Studierende am Campus Potsdam handelt es sich dabei um das Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam und für Studierende am Campus in der thüringischen Landeshauptstadt um das Helios Klinikum in Erfurt. Das Praktische Jahr, das im dritten Studienabschnitt vorgesehen ist, können Studierende ebenfalls an den genannten Kliniken, aber auch an einer anderen dafür zugelassenen Klinik absolvieren.

Die (staatlichen) Ärztlichen Prüfungen, die sich an jeden der drei Studienabschnitte anschließen, liegen in der Verantwortung des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und des Thüringer Landesverwaltungsamtes in Weimar. Darüber hinaus absolvieren alle Studierenden während der Mediziner:innenausbildung einen dreimonatigen Krankenpflegedienst, eine Ausbildung in Erster Hilfe und ein viermonatiges Praktikum (Famulatur).

Studienaufbau

Erster Studienabschnitt

Der erste Studienabschnitt dauert vier Semester, ist fächerorientiert gestaltet und vermittelt theoretische Grundlagen wie Anatomie, Physiologie, Biochemie, Histologie sowie weitere Grundlagen aus Natur- und Sozialwissenschaften. Der auch als »Vorklinik« bezeichnete erste Studienabschnitt bereitet mit Vorlesun­gen, Seminaren und Praktika auf das weitere Studium vor.

Zweiter Studienabschnitt

Nachdem der erste Teil der Ärztlichen Prüfung bestanden ist, beginnt der klinische Studienabschnitt. Dieser umfasst sechs Semester. Die Module sind themen- und organbezogen sowie interdisziplinär aufgebaut. Der klinische Abschnitt wird auf dem Campus unserer Praxispartner absolviert. In Potsdam handelt es sich dabei um das Klinikum Ernst von Bergmann und in Erfurt um das Helios Klinikum Erfurt.

Dritter Studienabschnitt

Das Praktische Jahr (PJ) ist der dritte und letzte Studienabschnitt des Studiums der Humanmedizin. Es findet im 11. und 12. Fachsemester statt und kann entweder bei unseren Praxispartnern in Potsdam und Erfurt, oder bei einem anderen zugelassenen Krankenhaus absolviert werden. Das PJ gliedert sich in drei jeweils 16-wöchige Einheiten, die sogenannten Tertiale.

Studienorte

Potsdam
Erfurt

Die Lehre findet am Campus Villa Carlshagen statt. Direkt am Templiner See gelegen, bietet die Villa als Universitätszentrale optimale Voraussetzungen für einen einzigartigen Campus mitten im Grünen der Wissensstadt Potsdam.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das Lehr- und Laborgebäude auf dem Gelände des Gesundheitsparks Ernst von Bergmann in Potsdam und hat genügend räumliche Ressourcen für Seminar-, Arbeits- und Lehrräume. Das Universitätsklinikum Ernst von Bergmann ist am Studienstandort in der brandenburgischen Landeshauptstadt der ideale Partner für das interdisziplinäre Hochschulkonzept der HMU.

In der Schiffbauergasse 14 finden Sie einen weiteren Universitätscampus in unmittelbarer Nähe zu unserem Praxispartner, dem Klinikum Ernst von Bergmann. Direkt am Tiefen See gelegen, bietet das moderne Gebäude mit industriellem Charme ideale Möglichkeiten zum konzentrierten Lernen und Wissensaustausch.

Zum Sommersemester 2023 nimmt die HMU den Studienbetrieb mitten im Herzen Thüringens auf. Hier wird ein moderner neuer Campus entstehen, der beste Voraussetzungen für eine optimale Lern- und Arbeitsatmosphäre bietet. Kooperationspartner für den Studienstandort in Erfurt ist das Helios Klinikums Erfurt und der ideale Partner für das interdisziplinäre Hochschulkonzept der HMU. Im Krankenhaus der Maximalversorgung und dem Robotikzentrum Mitteldeutschland arbeiten mehr als 30 Fachbereiche und Institutionen eng unter einem Dach zusammen.

Stimmen zu unserem Studium

4.9/5

Junge Uni mit Potenzial

Das studieren an der HMU gefällt mir sehr gut. Die Dozenten sind alle extrem nett, nehmen sich Zeit für jedes Individuum und kennen oft die Namen der Studenten. Keine Anonymität, sondern alles sehr persönlich. Wenn man mal nicht weiter weiß, wird man an die Hand genommen und sehr eng betreut. Das Studium macht hier wirklich sehr viel Spaß.

Laura
Humanmedizin (Staatsexamen)

Verfasst am 12.10.2022 auf Studycheck
Alter: 21-23
Studienstart: 2021

4.6/5

Würde ich immer weiterempfehlen

Ich bin wirklich rundum zufrieden mit meinem Studium und einfach dankbar Medizin studieren zu können. Die Lehre in Kleingruppen ist wirklich sehr gut und auch die Dozenten geben sich wirklich Mühe in der Gestaltung der Seminare und bei Beantwortung jeglicher Fragen. Auch finde ich es gut, dass die Uni einem viele verschiedene Zugänge für Lernplattformen bietet. Sowohl die Gebäude, als auch die Lernmaterialen sind sehr modern und gepflegt.

Julia
Humanmedizin (Staatsexamen)

Verfasst am 11.06.2022 auf Studycheck
Alter: 21-23
Studienstart: 2021

4.3/5

Sehr zeitintensisves lernen, aber geile Inhalte

Es ist ein harter Studiengang, den man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Aber wenn du Bock hast dich seltenst zu studieren und zu verstehen, wie dein Körper funktioniert, dann ist es das richtige für einen. Du kannst so viele verschiedene Dinge nach dem Studium machen, dass du keine Sorge haben musst, dass nicht das richtige dabei ist. :)

Meike
Humanmedizin (Staatsexamen)

Verfasst am 20.10.2021 auf Studycheck
Alter: 18-20
Studienstart: 2021

Informationen zum Wunschstudium bestellen
Geschlecht*
Studienort*
Ich möchte von der Studienberatung kontaktiert und beraten werden**'*
Ich möchte per E-Mail über Veranstaltungen der Universität informiert werden**'*
Absenden
Was ist die Summe aus 6 und 6?

* Pflichtfelder
** Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.